Ischias

Das Wort Ischias bezieht sich in der medizinischen Literatur auf die Entzündung des Ischiasnervs (Hüftnerv), fachsprachlich Nervus ischiadicus.


Für Ischias ist der aus der Hüfte ausstrahlende Schmerz charakteristisch, der durch das Becken in die Beine, in die hinteren Oberschenkel und in ernsthaften Fällen bis hin zum Unterschenkel und den Füßen zieht. Der Schmerz kann sehr intensiv, stechend oder pulsierend sein.


Creme bei Ischias - Master Balsam

26,78€ inkl. MwSt., versandkostenfrei
(Grundpreis 12,76 € pro 100 ml)
Ohne MwSt.: 22,51€

Produktdetail

Kapsamax Balsam – steife Muskeln und Gelenke (250 ml)

26,91€ inkl. MwSt., versandkostenfrei
Unser Preis bisher 29,90€
(Grundpreis 9,16 € pro 100 ml)
Ohne MwSt.: 22,61€

Steife Gelenke und Muskeln? Der Balsam schenkt Ihnen eine intensive Durchblutung und Wärme. Er enthält eine natürliche Zusammensetzung mit einer positiven und schmerzstillenden Wirkung auf steife Gelenke und Muskeln.

Produktdetail

Tee GO bei Gelenkproblemen, Rheuma, Arthrose (150 G)

12,90€ inkl. MwSt., versandkostenfrei
(Grundpreis 8,60 €/100 g)
Ohne MwSt.: 10,84€

Zur natürlichen Regeneration von Gelenk, Knorpel und Gewebe. Die natürliche Kräuterzusammensetzung wirkt wohltuend auf Gelenke und entlastet den Bewegungsapparat bei Rheuma und Arthrose.

Produktdetail

Vitago – ein Paket für gesunde Bewegung 30 Beutel

48,90€ inkl. MwSt., versandkostenfrei
(Grundpreis 23,74 €/100 g, Netto-Gewicht: 206 g)
Ohne MwSt.: 41,09€

Das Vitaminpaket für eine gesunde Pflege von Gelenken und Wirbelsäule. Geeignet bei Rheuma, Arthrose, Osteoporose, Gicht und weiteren Krankheiten. Eine intensive monatliche Kur aus effektiven Kräutern.

Produktdetail
Produkt 1 bis 4 von 4

Unerträglicher Schmerz, Brennen und Jucken... Weg damit!

Die Phytotherapie ist eine über die Jahre bewährte Methode zur Lösung vieler Gesundheitsprobleme. Unser Unternehmen ist stolz auf diese jahrhundertealte Kräutertradition und präsentiert seit langem den Master Balsam als sein Top-Produkt. Diese Creme, frei von Konservierungsmitteln und chemischen Stoffen, wirkt durch die Stärke ihrer natürlichen Zusammensetzung auf die oben genannten unerwünschten Symptome des Ischias. Ein Blick auf die pflanzliche Zusammensetzung schenkt Ihnen Hoffnung, dass Sie genau das gefunden haben, wonach Sie gesucht haben. Testen Sie unser Produkt um Ihre anhaltenden Schmerzen zu reduzieren. Die Creme enthält eine Vielzahl natürlicher Analgetika sowie Hilfsmittel, die Muskelverspannungen lösen können. Zusätzlich enthält sie auch Eukalyptus und Minze, die das betroffene Gewebe abkühlen.


Wir bieten auch andere Produkte, deren Wirkung durch wissenschaftliche Analysen nachgewiesen wurde. Dazu gehört auch die Wirkung der Substanz Capsaicin, die einerseits bei akuten Schmerzen eingesetzt werden und andererseits die betroffenen schmerzenden Muskeln durchbluten kann. Das macht die Creme bei Ischias so besonders. Für mehr Informationen klicken Sie auf Kapsamax. Kapsamax bei steifen Muskeln und kribbelnden Gliedmaßen.


Vergessen Sie nicht sich etwas über unseren Tee Relax durchzulesen. Dieser dient zur Behebung von verspannten Muskeln und einer psychischen Anspannung. Der Hauptwirkstoff ist Echter Baldrian, der sedativ wirkt. Ebenfalls stellt er auch eine Art natürliches Schmerzmittel dar.


Die häufigsten Symptome von Ischias

Den Schmerz des Hüftnervs nennt man auch Ischialgie. Außer dem Schmerz des Ischiasnervs wird sie auch von anderen folgenden Beschwerden begleitet:

  • Schmerz bei Bewegung
  • Einschränkung und Verschlechterung der Körpermobilität
  • Muskelschwäche
  • Parästhesie (Kribbeln, Taubheit, Juckreiz, Brennen)
  • Taubheitsgefühl in den betroffenen Bereichen
  • Ein Schmerz, der durch das Becken in die Beine, in den hinteren Oberschenkel bis hin zum Unterschenkel und Fuß übergeht

Die Ursachen von Ischias

Es gibt mehrere Hauptursachen dieses unangenehmen schmerzhaften Zustandes, dem Ischias. Einen großen Einfluss auf unsere Gesundheit hat unser tägliches Handeln. Dieses kann in zwei Kategorien eingeteilt werden: Beeinflussbares und unbeeinflussbares Handeln.


Zu den beeinflussbaren Bereichen gehören Rauchen, Übergewicht und bis zu einem gewissen Grad auch die berufliche Orientierung, die das Risiko einer Beschädigung, Verformung oder Verletzung des strukturellen Teils des Rückens, der Lendenwirbel, der Bandscheiben oder der umgebenden Muskeln erheblich erhöhen kann. Dazu können wir auch eine Erkältung einschließen, die durch Fahrlässigkeit der eigenen Gesundheit verursacht wird.


Zu den unbeeinflussbaren Ursachen oder Faktoren, die den Ischias verursachen können, gehören unter anderem das Alter, Geschlecht, genetisch prädestinierte Deformationen des Rückens oder anderen Teilen des Bewegungsapparates, z.B. anatomische Anomalien.


Die Schwierigkeiten mit dem Ischias können auch aus anderen pathologischen Prozessen im menschlichen Körper stammen. Einige krankhafte Prozesse in unserem Körper sind uns aufgrund des eigenen Gesundheitswissens bekannt, die anderen werden durch Symptome wie Ischiasschmerzen sichtbar. Wir meinen eine Vielzahl schwerer Erkrankungen wie Autoimmunerkrankungen, Diabetes, Infektionskrankheiten, Beckenerkrankungen (Genital- und Ausscheidungsorgane) u.a.


Mechanische Ursachen für die Kompression des Ischiasnervs

Medizinische Statistiken zeigen, dass der Druck auf den Ischiasnerv die häufigste Ursache für Ischiasbeschwerden ist. Dies kann mehrere mechanische Ursachen haben. Am häufigsten ist es ein Bandscheibenvorfall, wodurch der Ischiasnerv eingeklemmt wird. Eine weitere mechanische Ursache ist die Verengung des Spinalkanals, wo das Rückenmark verläuft. Auch in diesem Fall ist das Ergebnis die Nervenkompression, was zur Ischialgie führen kann.


Die dritte mechanische Ursache von Ischias ist die Verschiebung des Wirbels zum unteren benachbarten Wirbel, wobei diese Verschiebungen hauptsächlich im Bereich der Lenden- und Kreuzwirbelsäule stattfinden. Die Wirbel sind durch die Struktur der Bänder, Muskeln und Gelenke miteinander verbunden, wodurch sie stabil gehalten werden. Im Falle von Verletzungen oder degenerativen Veränderungen wird diese feste Struktur gebrochen, was z.B. auch zu Ischias führen kann.


Die Kompression des Ischiasnervs kann auch durch die sogenannte Kompression des birnenförmigen Muskels (Pirinformismuskel) verursacht werden. Es ist ein kleiner Gesäßmuskel in der Nähe des Ischiasnervs. Der Krampf oder Kontraktion dieses Muskels führt zur Pressung des Nervus Ischiadis, was zu unangenehmen neurologischen Problemen führt. Langes Sitzen ist einer der Risikofaktoren, die zu diesem Zustand führen können.