Gicht - die Purin-Stoffwechselerkrankung

Gicht ist eine Stoffwechselstörung, bei der sich zu viel Harnsäure im Blut ansammelt, so dass Harnsäure-Ablagerungen entstehen können. Das erste Symptom einer Gichterkrankung sind oft heftige Schmerzen im Grundgelenk der großen Zehe.


Unsere HillVital Naturprodukte können Ihnen nicht nur bei den Begleitsymptomen wie Gelenkschmerzen und Schwellungen helfen, sondern bieten dem Körper auch eine innere Unterstützung bei der Ausscheidung der Harnsäure.


Eine empfehlenswerte Behandlung für diese Erkrankung ist die Verwendung von der bewiesenen Kombination in den Kräuterprodukte Tee Flow und Master Balsam. Mehr über die positiven Wirkungen finden Sie hier: Wirkungsvolles Paket bei Gicht.

Gicht ist eine metabolische Erkrankung, die durch den erhöhten Harnsäurespiegel verursacht werden kann. Es handelt sich um eine schwere Krankheit, die zu Invalidität oder einer Dialyse führen kann.


Bei der Behandlung von Gicht wird vorwiegend Harnsäure aus dem Körper ausgeschieden. Eine weitere Möglichkeit ist eine Reduktion der Biosynthese von Purin. Um starke Schmerzen zu lindern, empfehlen wir den Master Balsam und als Unterstützung der Harnsäureausscheidung kann der Tee Flow verwendet werden. Auch durch den Einsatz von effektiven Methoden können Sie stark im Kampf gegen Schmerzen und Gichtanfälle bleiben.


Der Master Balsam wird bei Gichtproblemen empfohlen, da er durch seine intensive Wirkung bekannt ist. Seine Rezeptur basiert auf natürlichen Inhaltsstoffen, bei der wir 12 heilende Kräuterextrakte kombiniert haben. Der Master Balsam kann eine Erleichterung beim Kampf gegen Schmerzen und Entzündungen der Wirbelsäule und Gelenke bringen. Die Salbe kann auch zur Verbesserung der gesamten Mobilität beitragen. Ein weiterer Vorteil ist der breite Anwendungsbereich bei vielen Erkrankungen des Bewegungsapparates. Deswegen sollte der Master Balsam einen festen Platz in Ihrer Hausapotheke bekommen.


Denken Sie bei der Behandlung von Gicht an eine Unterstützung von innen. Der Tee hat eine langjährige Tradition beim Kampf gegen Krankheiten. Versuchen Sie auch heute diesen natürlichen Weg um Gichtsymptome zu lindern. Wichtig ist, dass Sie dabei nicht vergessen, den Tee regelmäßig zu trinken. Ihr Körper wird Ihnen dafür danken!

Der Tee Flow hat in diesem Kontext eine doppelte Bedeutung. Einerseits hilft er Ihnen das notwendige Trinkregime einzuhalten und andererseits beeinflusst er positiv die Regulierung des Harnsäurespiegels im Körper.


Der Tee Flow besteht aus 8 heilenden Kräutern und kann eine harntreibende Wirkung haben. Er soll helfen Schwellungen zu lindern, die Detoxikation zu fördern und den Körper vor schädlichen Substanzen zu desinfizieren.


Der Vorteil des Tees besteht darin, dass man ihn unbegrenzt trinken kann und zusätzlich trägt er dazu bei den Harnsäurespiegel im Körper zu stabilisieren.


Suchen Sie einen natürlichen und alternativen Weg um Gicht-Symptome zu reduzieren und gleichzeitig den Organismus nicht zu belasten? Wir empfehlen eine Kombination vom Master Balsam und dem Tee Flow. Diese beiden Naturprodukte haben wir in nur einem Paket zusammengestellt.


Unterstützen Sie die Behandlung von Gicht auf verschiedenen Wegen und konzentrieren Sie sich nicht nur auf die Ursachen, sondern auch auf die Folgen. Der Master Balsam wirkt von außen, der Tee Flow wiederum von innen. Gerade eine komplexe Behandlung kann bei dieser schweren Erkrankung ein Schlüsselfaktor des Erfolges sein. Die Anwendung kann kinderleicht sein: Trinken Sie Tee und tragen Sie eine Salbe auf die betroffenen Stellen auf. Denken Sie dabei aber auf eine regelmäßige Anwendung. Dies ist notwendig um positive Ergebnisse zu erreichen.



Wirkungsvolles Paket bei Gicht

38,90€ inkl. MwSt., versandkostenfrei
Unser Preis bisher 44,80€
 
Ohne MwSt.: 32,69€

Spezielles Paket ist wirksam bei der Bekämpfung von Gichtanfällen und Gichtschmerzen. Starker Master Balsam beseitigt die Schmerzen von außen, effektiver Tee Flow von innen. Probieren Sie aus!

Produktdetail

Master Balsam bei Gelenk-, Muskel- und Rückenschmerzen (250 ml)

26,78€ inkl. MwSt., versandkostenfrei
(Grundpreis 12,76 € pro 100 ml)
Ohne MwSt.: 22,51€

Geeignet für Rücken-, Gelenk, Muskelschmerzen, für Arthrose und andere Probleme. Eine wirksame natürliche Rezeptur aus 12 Kräutern trägt zur Reduzierung von Rückenschmerzen und fördert die Mobilität.

Produktdetail

Tee FLOW für die Nieren – harntreibender Reinigungstee (150 g)

12,90€ inkl. MwSt., versandkostenfrei
(Grundpreis 8,60 €/100 g)
Ohne MwSt.: 10,84€

Diuretischer Reinigungstee für Nieren. Eine natürliche Zusammensetzung von 8 Kräutern sorgt für die Entgiftung und Entwässerung des Körpers. Es desinfiziert Nieren und Harnwege, lindert Schwellungen.

Produktdetail

Vitago – ein Paket für gesunde Bewegung 30 Beutel

48,90€ inkl. MwSt., versandkostenfrei
(Grundpreis 23,74 €/100 g, Netto-Gewicht: 206 g)
Ohne MwSt.: 41,09€

Das Vitaminpaket für eine gesunde Pflege von Gelenken und Wirbelsäule. Geeignet bei Rheuma, Arthrose, Osteoporose, Gicht und weiteren Krankheiten. Eine intensive monatliche Kur aus den effektivsten Heilpflanzen.

Produktdetail

Glucosamin, MSM, Chondroitin (60 Stk.)

46,99€ inkl. MwSt., versandkostenfrei
(Grundpreis 43,31 €/100 g, Netto-Gewicht: 108 g)
Ohne MwSt.: 39,49€

Für eine maximale Stärkung und Regeneration der Gelenke, Knorpel und Gewebe des Bewegungsapparates. Natürliche Knorpelbaustoffe und Hagebuttenextrakt mildern den Schmerz und verbessern die Mobilität.

Produktdetail
Produkt 1 bis 5 von 5

Um starke Schmerzen zu lindern, empfehlen wir den Master Balsam und als Unterstützung der Harnsäureausscheidung kann der Tee Flow verwendet werden. Auch durch den Einsatz von effektiven Methoden können Sie stark im Kampf gegen Schmerzen und Gichtanfälle bleiben.


Der Master Balsam wird bei Gichtproblemen empfohlen, da er durch seine intensive Wirkung bekannt ist. Seine Rezeptur basiert auf natürlichen Inhaltsstoffen, bei der wir 12 heilende Kräuterextrakte kombiniert haben. Der Master Balsam kann eine Erleichterung beim Kampf gegen Schmerzen und Entzündungen der Wirbelsäule und Gelenke bringen. Die Salbe kann auch zur Verbesserung der gesamten Mobilität beitragen. Ein weiterer Vorteil ist der breite Anwendungsbereich bei vielen Erkrankungen des Bewegungsapparates. Deswegen sollte der Master Balsam einen festen Platz in Ihrer Hausapotheke bekommen.


Denken Sie bei der Behandlung von Gicht an eine Unterstützung von innen. Der Tee hat eine langjährige Tradition beim Kampf gegen Krankheiten. Versuchen Sie auch heute diesen natürlichen Weg um Gichtsymptome zu lindern. Wichtig ist, dass Sie dabei nicht vergessen, den Tee regelmäßig zu trinken. Ihr Körper wird Ihnen dafür danken!


Der Tee Flow hat in diesem Kontext eine doppelte Bedeutung. Einerseits hilft er Ihnen das notwendige Trinkregime einzuhalten und andererseits beeinflusst er positiv die Regulierung des Harnsäurespiegels im Körper.


Der Tee Flow besteht aus 8 heilenden Kräutern und kann eine harntreibende Wirkung haben. Er soll helfen Schwellungen zu lindern, die Detoxikation zu fördern und den Körper vor schädlichen Substanzen zu desinfizieren.


Der Vorteil des Tees besteht darin, dass man ihn unbegrenzt trinken kann und zusätzlich trägt er dazu bei den Harnsäurespiegel im Körper zu stabilisieren.


Suchen Sie einen natürlichen und alternativen Weg um Gicht-Symptome zu reduzieren und gleichzeitig den Organismus nicht zu belasten? Wir empfehlen eine Kombination vom Master Balsam und dem Tee Flow. Diese beiden Naturprodukte haben wir in nur einem Paket zusammengestellt.


Unterstützen Sie die Behandlung von Gicht auf verschiedenen Wegen und konzentrieren Sie sich nicht nur auf die Ursachen, sondern auch auf die Folgen. Der Master Balsam wirkt von außen, der Tee Flow wiederum von innen. Gerade eine komplexe Behandlung kann bei dieser schweren Erkrankung ein Schlüsselfaktor des Erfolges sein. Die Anwendung kann kinderleicht sein: Trinken Sie Tee und tragen Sie eine Salbe auf die betroffenen Stellen auf. Denken Sie dabei aber auf eine regelmäßige Anwendung. Dies ist notwendig um positive Ergebnisse zu erreichen.



SYMPTOME

Gicht kann sich im Körper durch die Bildung von Harnsäurekristallen bemerkbar machen, die wiederum schmerzhafte Schwellungen verursachen können. Diese Kristalle lagern sich in den Gelenken und im Unterhautgewebe ab. Bei der Diagnose bleibt es meistens nicht nur bei Geh- oder Bewegungseinschränkungen. Schmerzhaft und unangenehm kann sich die Krankheit auch im Sitzen oder Liegen manifestieren.

Gichtsymptome hängen davon ab, ob Sie an einer akuten oder chronischen Erkrankung leiden. Die akute Form der Krankheit äußert sich plötzlich und besonders an den Zehengelenken. Der große Zeh kann erröten, anschwellen und schmerzen. Zudem kann er sich heiß anfühlen und glänzen. Während des Tages ziehen meistens die Symptome zurück, abends und nachts können sie wieder auftreten.

Die chronische Form der Gicht führt zu einer dauerhaften Deformation der Gelenke (Finger, Handgelenke, Ellenbogen) und somit zu einer Beweglichkeitseinschränkung. Unter der Haut können sich auch Gichtknoten (Gichttophi) bilden, die bei einer Berührung nicht schmerzen. Wenn Sie aufbrechen, kommt eine weiße Flüssigkeit (Masse) raus, die überwiegend aus Harnsäure besteht. Diese harte Knötchen können auch außerhalb eines Gelenks( Rand des Ohrknorpels, Nasenflügel, Sehnen) entstehen.

Darüber hinaus kann sich die Gicht auch in Form von Nerven- oder Muskelschmerzen, Verdauungsstörungen, Hautveränderungen (Ekzem, Nagelproblemen ...) oder Sehstörungen manifestieren.


URSACHEN

Die Hauptursache der Gicht ist in die Anwesenheit von Harnsäurekristallen in der Synovia (Gelenkflüssigkeit) des Gelenks. Der Fehler ist die erhöhte Ansammlung von Harnsäure im Körper. Die Säure selbst baut sich vom Körper durch die Nieren im Urin ab. Das Ungleichgewicht zwischen Harnsäurebildung und Sekretion verursacht deren Anhäufung. Ihre Ansammlung im Körper und die Kristallisation führt zur Gicht. Am meistens äußert sich die Krankheit im großen Zeh.


ERNÄHRUNG

Um Gicht-Symptome zu lindern und ihre Folgen zu eliminieren, wird im Allgemeinen eine angemessene Diät- und Trinkregime empfohlen. Durch die Anpassung der Ernährung und ihre Änderung führend zu einer Gichtdiät miteinbezogen das ausreichende Trinken, können Sie tatsächlich positive Ergebnisse erreichen.

Die betroffenen Patienten sollten scharfe Speisen, gebratenes Fleisch, gebratene Speisen, Meeresfrüchte, fetthaltigen Käse oder Hülsenfrüchte vermeiden. Vermeiden von Nikotin ist notwendig. Es wird empfohlen, Fleisch maximal dreimal in der Woche zu konsumieren, wobei Innereien aus dem Ernährungsplan ganz ausgeschnitten werden sollten. Auch durch Einschränkung des Konsums von Backwaren können Sie zur Verbesserung des allgemeinen Gesundheitszustandes und dadurch auch der Gicht beitragen. Das Verbot gilt auch für Kakao und Schokolade.

Wir empfehlen: Milchprodukte, Sauermilchprodukte, Nüsse, Samen (ungeröstet), wirksame Kräuter (enthält Tee Flow)

Das Trinkregime sollte auf Regelmäßigkeit und Quantität basieren. Trinken Sie Mineralwasser mit alkalischem pH-Wert, ungesüßte Getränke, hochwertige Obst- und Gemüsesäfte. Alkohol (vor allem Bier), gesüßte Getränke, Kaffee und schwarzer Tee sollten vermieden werden, das ist ein Muss.

Dank des richtig ausgewählten Ernährungsplans und seiner anschließenden Einhaltung kann die Harnsäure allmählich vom Körper abgebaut werden. Die Symptome von Gicht können eliminiert werden. Umgekehrt kann die Nichteinhaltung der Diät auch andere Krankheiten verursachen. Die Entzündung kann in die inneren Organe (Herz oder Nieren) gelangen. Darüber hinaus kann es zu Bildung von Nierensteinen beitragen.

SYMPTOME

Gicht kann sich im Körper durch die Bildung von Harnsäurekristallen bemerkbar machen, die wiederum schmerzhafte Schwellungen verursachen können. Diese Kristalle lagern sich in den Gelenken und im Unterhautgewebe ab. Bei der Diagnose bleibt es meistens nicht nur bei Geh- oder Bewegungseinschränkungen. Schmerzhaft und unangenehm kann sich die Krankheit auch im Sitzen oder Liegen manifestieren.

Gichtsymptome hängen davon ab, ob Sie an einer akuten oder chronischen Erkrankung leiden. Die akute Form der Krankheit äußert sich plötzlich und besonders an den Zehengelenken. Der große Zeh kann erröten, anschwellen und schmerzen. Zudem kann er sich heiß anfühlen und glänzen. Während des Tages ziehen meistens die Symptome zurück, abends und nachts können sie wieder auftreten.

Die chronische Form der Gicht führt zu einer dauerhaften Deformation der Gelenke (Finger, Handgelenke, Ellenbogen) und somit zu einer Beweglichkeitseinschränkung. Unter der Haut können sich auch Gichtknoten (Gichttophi) bilden, die bei einer Berührung nicht schmerzen. Wenn Sie aufbrechen, kommt eine weiße Flüssigkeit (Masse) raus, die überwiegend aus Harnsäure besteht. Diese harte Knötchen können auch außerhalb eines Gelenks( Rand des Ohrknorpels, Nasenflügel, Sehnen) entstehen.

Darüber hinaus kann sich die Gicht auch in Form von Nerven- oder Muskelschmerzen, Verdauungsstörungen, Hautveränderungen (Ekzem, Nagelproblemen ...) oder Sehstörungen manifestieren.


URSACHEN

Die Hauptursache der Gicht ist in die Anwesenheit von Harnsäurekristallen in der Synovia (Gelenkflüssigkeit) des Gelenks. Der Fehler ist die erhöhte Ansammlung von Harnsäure im Körper. Die Säure selbst baut sich vom Körper durch die Nieren im Urin ab. Das Ungleichgewicht zwischen Harnsäurebildung und Sekretion verursacht deren Anhäufung. Ihre Ansammlung im Körper und die Kristallisation führt zur Gicht. Am meistens äußert sich die Krankheit im großen Zeh.


ERNÄHRUNG

Um Gicht-Symptome zu lindern und ihre Folgen zu eliminieren, wird im Allgemeinen eine angemessene Diät- und Trinkregime empfohlen. Durch die Anpassung der Ernährung und ihre Änderung führend zu einer Gichtdiät miteinbezogen das ausreichende Trinken, können Sie tatsächlich positive Ergebnisse erreichen.

Die betroffenen Patienten sollten scharfe Speisen, gebratenes Fleisch, gebratene Speisen, Meeresfrüchte, fetthaltigen Käse oder Hülsenfrüchte vermeiden. Vermeiden von Nikotin ist notwendig. Es wird empfohlen, Fleisch maximal dreimal in der Woche zu konsumieren, wobei Innereien aus dem Ernährungsplan ganz ausgeschnitten werden sollten. Auch durch Einschränkung des Konsums von Backwaren können Sie zur Verbesserung des allgemeinen Gesundheitszustandes und dadurch auch der Gicht beitragen. Das Verbot gilt auch für Kakao und Schokolade.

Wir empfehlen: Milchprodukte, Sauermilchprodukte, Nüsse, Samen (ungeröstet), wirksame Kräuter (enthält Tee Flow)

Das Trinkregime sollte auf Regelmäßigkeit und Quantität basieren. Trinken Sie Mineralwasser mit alkalischem pH-Wert, ungesüßte Getränke, hochwertige Obst- und Gemüsesäfte. Alkohol (vor allem Bier), gesüßte Getränke, Kaffee und schwarzer Tee sollten vermieden werden, das ist ein Muss.

Dank des richtig ausgewählten Ernährungsplans und seiner anschließenden Einhaltung kann die Harnsäure allmählich vom Körper abgebaut werden. Die Symptome von Gicht können eliminiert werden. Umgekehrt kann die Nichteinhaltung der Diät auch andere Krankheiten verursachen. Die Entzündung kann in die inneren Organe (Herz oder Nieren) gelangen. Darüber hinaus kann es zu Bildung von Nierensteinen beitragen.