Rückenschmerzen

Effektive Behandlung von Rückenschmerzen und steifen Muskeln Rückenschmerzen gehören zu den unangenehmsten und häufigsten Schmerzen. Es gibt eine breite Palette von Wirbelsäulenerkrankungen, die durch ungesunde Lebensweise, Genetik oder durch eine Krankheit entstehen. Die Behandlung ist oft anspruchsvoll und der Schmerz ist extrem schwer zu beheben. Aber glauben Sie nicht, dass es nicht geht.


Eine der effektivsten Methoden zur Behandlung einer schmerzhaften Wirbelsäule ist eine lokale Anwendung auf die betroffene Stelle. Die Wirkstoffe dringen direkt durch die Haut, in die betroffene Stelle ein. Das geschätzte Produkt gegen Rückenschmerzen ist Master Balsam, hergestellt aus starken Heilkräutern. Es bringt Erleichterung nicht nur bei Schmerzen,sondern wirkt er auch entzündungshemmend und regenerierend.


Intensive rheumatische oder durch degenerative Erkrankungen ausgelöste Schmerzen erfordern Pflege durch Maximum Balsam. Bis zu 19 Kräuterextrakte helfen zusammen eine schmerzlindernde Wirkung zu erzielen. Außerdem beugen auch weiterer Ausbreitung einer Entzündung vor. Der Maximum Balsam kann Ihnen nicht nur bei entzündlichen, sondern auch bei nicht entzündlichen Schwellungen behilflich sein.


Bei einer Versteifung der Wirbelsäule, bei Schmerzen nach Verletzungen empfehlen wir den wärmenden Kapsamax Balsam. Er reduziert effektiv die Morgensteifigkeit, die meist direkt nach dem Aufwachen auftritt. Er fördert auch die Durchblutung an der Schmerzstelle, erwärmt die betroffene Stelle und hilft verspannte Muskeln zu lockern. Die hochwirksame Zusammensetzung hilft auch bei Muskeleinklemmungen (Muskelblockaden).


Kräuter können auch behilflich sein, vor allem die Brennesselwurzel, die Angelikawurzel, die Weidenrinde ,das Echte Mädesüß, der Rosmarin und die Brennesselblätter. Alle diese wirksamsten Kräuter enthält unser Tee Go für Rücken und Gelenke.


Bei schweren und anhaltenden Erkrankungen werden hohe Dosen von Vitaminen empfohlen. Sie helfen der Wirbelsäule sich zu regenerieren und sie mit notwendigen Nährstoffen zu versorgen. Alle diese Vitamine enthält Vitago, ein komplexes Vitaminpaket für maximale Ernährung und Gelenkregeneration.


Für diejenigen, die eine komplexe Therapie bei Rücken- und Kreuzschmerzen, bei Halswirbelsäulenproblemen benötigen und sich nach einer lang anhaltenden Gesundheit sehnen, haben wir Pakete der beliebtesten Produkte vorbereitet. Probieren Sie aus:



KOMPLETT-PAKET GO

77,90€ inkl. MwSt., versandkostenfrei
 
Ohne MwSt.: 65,47€
Produktdetail

Master Balsam – Rückenschmerzen

26,78€ inkl. MwSt., versandkostenfrei
(Grundpreis 12,76 € pro 100 ml)
Ohne MwSt.: 22,51€
Produktdetail
-10%

Kapsamax Balsam – steife Muskeln und Gelenke (250 ml)

26,91€ inkl. MwSt., versandkostenfrei
Unser Preis bisher 29,90€
(Grundpreis 9,16 € pro 100 ml)
Ohne MwSt.: 22,61€
Produktdetail

Tee GO für Gelenke, Rheuma, Arthrose (150 G)

12,90€ inkl. MwSt., versandkostenfrei
(Grundpreis 8,60 €/100 g)
Ohne MwSt.: 10,84€
Produktdetail

Vitago – ein Paket für gesunde Bewegung 30 Beutel

48,90€ inkl. MwSt., versandkostenfrei
(Grundpreis 23,74 €/100 g, Netto-Gewicht: 206 g)
Ohne MwSt.: 41,09€
Produktdetail

Glucosamin, MSM, Chondroitin (60 St.)

46,99€ inkl. MwSt., versandkostenfrei
(Grundpreis 43,31 €/100 g, Netto-Gewicht: 108 g)
Ohne MwSt.: 39,49€
Produktdetail
Zeige 1 bis 6 von 6

Mit Kräutern und Prävention gegen Rückenschmerzen

Auf sich selbst zu achten und die Rückenschmerzen aus Ihrem Leben zu entfernen, erfordert viel Mühe aber daher können langfristige Verbesserungen erreicht werden. Beginnen Sie damit regelmäßige Rückenübungen in Ihren Alltag zu integrieren. Mit Yoga werden Sie auch nichts falsch machen. Sie lindert nicht nur die Rückenschmerzen, sondern stärkt auch Geist und Psyche.

Zum regelmäßigen Rückentraining gönnen Sie sich auch noch eine Massage. Ja, eine Rückenmassage, die jeden Muskelansatz ausdehnt und Sie mit einem "neuen Körper" vom Massagetisch aufstehen. Zum Beispiel eine Aromatherapie Massage hilft Spannungen und Muskelblockaden zu lindern. Probieren Sie auch eine Halswirbelsäulenmassage oder Massage des unteren Rückenbereichs aus.

Eine notwendige Verstärkung bekommen Sie durch Ertüchtigung des Körpers. Würden Sie sagen, dass Abhärtung eine der besten Möglichkeiten ist, die Rückenprobleme zu beseitigen?

Eine Erkältung oder ein Hexenschuss sind wahrscheinlich die häufigsten Ursachen für Rückenschmerzen. Im Winter ist eine Erkältung im Rücken nichts Außergewöhnliches, im Sommer kommt es auch öfters vor. Stellen Sie sich die klimatisierten Räumlichkeiten bei der Arbeit, in den Geschäften, in Autos vor ...Wenden Sie sich dann an die heilende Kraft der Wärme. Bei akuten Zuständen hilft ein Wärmebad oder ein Wickel.

Wenn Sie übergewichtig sind, denken Sie über eine Diät nach. Die Obesität belastet nämlich stark den Rücken. Probieren Sie auch geeignete Nahrungsergänzungsmittel aus, die die Knochen und Muskeln revitalisieren.

Bei jeglichem Schmerz können Sie sich an die Kräuter wenden, die im menschlichen Körper als Analgetikum wirken. Kennen Sie die Effektivsten? Aloe Vera, Beinwell, Ingwer, Arnika, Weidenrinde, Kurkuma, Capsaicin, Große Brennnessel, Gemeine Schafgarbe, Rosmarin, Kamille gehören eindeutig dazu.


Ursachen von Rückenschmerzen

Rückenschmerzen können unterschiedliche Gründe haben, für einige davon sind wir auch selber verantwortlich. Wir können es dem schlechten Lebensstil zuschreiben, der die Entstehung verschiedener Krankheiten unterstützt, einschließlich die Wirbelsäulenprobleme. Nur ein Viertel der Rückenschmerzen wird durch Rückenprobleme ausgelöst. Der andere Teil des Schmerzes wird durch schlechte Lebensgewohnheiten und Lebensstil hervorgerufen. Was alles verursacht denn Rückenschmerzen?


  • Falsche Körperhaltung
  • Schlechter Zustand des Rückenstreckers
  • Einseitige Körperbelastung
  • Stress
  • Obesität
  • Erkältung des unteren Rückens (Kreuzbereich)
  • Unzureichende oder übermäßige Körperaktivität

Die Rückenschmerzen, Halswirbelsäule- und Muskelschmerzen betreffen nicht nur schlechte Gewohnheiten. Rückenschmerzen sind oft auch Begleitsymptome von anderen Krankheiten.


  • Degenerative Veränderungen des Rückens
  • Zustände nach Verletzungen

Behandlung von akuten und chronischen Rückenschmerzen

Akuter Schmerz kann mehrere Tage dauern, maximal zwei bis drei Wochen. Er wird meist durch eine starke Muskelüberlastung ausgelöst, die Bewegung einschränkt. Plötzliche Rückenschmerzen entstehen auch bei einem Bandscheibenvorfall oder einer Erkältung im Kreuzbereich. Es tut weh auch wenn sich die Schmerzen aus dem Bereich der Lendenwirbelsäule mit dem Muskelkrampf (Spasmus) verbinden. Ein besonderes Problem ist die Rückenentzündung.

Bei akuten Rückenschmerzen, Halswirbelsäulenschmerzen nehmen Sie eine Entspannungsposition ein, erwärmen Sie die betroffene Stelle mit einer trockenen Wärme oder einer Salbe und reduzieren Sie die Schmerzen mit Analgetika (Balsame oder Tabletten).

Chronische Rückenschmerzen dauern mehrere Monate, in einigen Fällen sogar Jahre. Die häufigste Ursache für chronische Rückenschmerzen ist die schlechte Körperhaltung, die die Muskeln schwächt. Wie äußert sich es im Alltagsleben? Was ist zum Beispiel mit einer verminderten Rückenbeweglichkeit, schlechter Empfindlichkeit oder Kopfschmerzen?

Zu chronischen Rückenschmerzen gehören Krankheiten wie Skoliose, Kyphose, Radikulopathie, Lordose oder Hyperlordose.

Die Behandlung chronischer Schmerzen hängt von der Ursache und von dem Schweregrad der Diagnose ab. Die Therapie ist ein breites Spektrum von Übungen, von der Verwendung der Prothesen bis hin zur Neurochirurgie (chirurgische Entfernung von Auswüchsen, Bandscheibe, ...).

Mit Kräutern und Prävention gegen Rückenschmerzen

Auf sich selbst zu achten und die Rückenschmerzen aus Ihrem Leben zu entfernen, erfordert viel Mühe aber daher können langfristige Verbesserungen erreicht werden. Beginnen Sie damit regelmäßige Rückenübungen in Ihren Alltag zu integrieren. Mit Yoga werden Sie auch nichts falsch machen. Sie lindert nicht nur die Rückenschmerzen, sondern stärkt auch Geist und Psyche.

Zum regelmäßigen Rückentraining gönnen Sie sich auch noch eine Massage. Ja, eine Rückenmassage, die jeden Muskelansatz ausdehnt und Sie mit einem "neuen Körper" vom Massagetisch aufstehen. Zum Beispiel eine Aromatherapie Massage hilft Spannungen und Muskelblockaden zu lindern. Probieren Sie auch eine Halswirbelsäulenmassage oder Massage des unteren Rückenbereichs aus.

Eine notwendige Verstärkung bekommen Sie durch Ertüchtigung des Körpers. Würden Sie sagen, dass Abhärtung eine der besten Möglichkeiten ist, die Rückenprobleme zu beseitigen?

Eine Erkältung oder ein Hexenschuss sind wahrscheinlich die häufigsten Ursachen für Rückenschmerzen. Im Winter ist eine Erkältung im Rücken nichts Außergewöhnliches, im Sommer kommt es auch öfters vor. Stellen Sie sich die klimatisierten Räumlichkeiten bei der Arbeit, in den Geschäften, in Autos vor ...Wenden Sie sich dann an die heilende Kraft der Wärme. Bei akuten Zuständen hilft ein Wärmebad oder ein Wickel.

Wenn Sie übergewichtig sind, denken Sie über eine Diät nach. Die Obesität belastet nämlich stark den Rücken. Probieren Sie auch geeignete Nahrungsergänzungsmittel aus, die die Knochen und Muskeln revitalisieren.

Bei jeglichem Schmerz können Sie sich an die Kräuter wenden, die im menschlichen Körper als Analgetikum wirken. Kennen Sie die Effektivsten? Aloe Vera, Beinwell, Ingwer, Arnika, Weidenrinde, Kurkuma, Capsaicin, Große Brennnessel, Gemeine Schafgarbe, Rosmarin, Kamille gehören eindeutig dazu.


Ursachen von Rückenschmerzen

Rückenschmerzen können unterschiedliche Gründe haben, für einige davon sind wir auch selber verantwortlich. Wir können es dem schlechten Lebensstil zuschreiben, der die Entstehung verschiedener Krankheiten unterstützt, einschließlich die Wirbelsäulenprobleme. Nur ein Viertel der Rückenschmerzen wird durch Rückenprobleme ausgelöst. Der andere Teil des Schmerzes wird durch schlechte Lebensgewohnheiten und Lebensstil hervorgerufen. Was alles verursacht denn Rückenschmerzen?


  • Falsche Körperhaltung
  • Schlechter Zustand des Rückenstreckers
  • Einseitige Körperbelastung
  • Stress
  • Obesität
  • Erkältung des unteren Rückens (Kreuzbereich)
  • Unzureichende oder übermäßige Körperaktivität

Die Rückenschmerzen, Halswirbelsäule- und Muskelschmerzen betreffen nicht nur schlechte Gewohnheiten. Rückenschmerzen sind oft auch Begleitsymptome von anderen Krankheiten.


  • Degenerative Veränderungen des Rückens
  • Zustände nach Verletzungen

Behandlung von akuten und chronischen Rückenschmerzen

Akuter Schmerz kann mehrere Tage dauern, maximal zwei bis drei Wochen. Er wird meist durch eine starke Muskelüberlastung ausgelöst, die Bewegung einschränkt. Plötzliche Rückenschmerzen entstehen auch bei einem Bandscheibenvorfall oder einer Erkältung im Kreuzbereich. Es tut weh auch wenn sich die Schmerzen aus dem Bereich der Lendenwirbelsäule mit dem Muskelkrampf (Spasmus) verbinden. Ein besonderes Problem ist die Rückenentzündung.

Bei akuten Rückenschmerzen, Halswirbelsäulenschmerzen nehmen Sie eine Entspannungsposition ein, erwärmen Sie die betroffene Stelle mit einer trockenen Wärme oder einer Salbe und reduzieren Sie die Schmerzen mit Analgetika (Balsame oder Tabletten).

Chronische Rückenschmerzen dauern mehrere Monate, in einigen Fällen sogar Jahre. Die häufigste Ursache für chronische Rückenschmerzen ist die schlechte Körperhaltung, die die Muskeln schwächt. Wie äußert sich es im Alltagsleben? Was ist zum Beispiel mit einer verminderten Rückenbeweglichkeit, schlechter Empfindlichkeit oder Kopfschmerzen?

Zu chronischen Rückenschmerzen gehören Krankheiten wie Skoliose, Kyphose, Radikulopathie, Lordose oder Hyperlordose.

Die Behandlung chronischer Schmerzen hängt von der Ursache und von dem Schweregrad der Diagnose ab. Die Therapie ist ein breites Spektrum von Übungen, von der Verwendung der Prothesen bis hin zur Neurochirurgie (chirurgische Entfernung von Auswüchsen, Bandscheibe, ...).