Schwellung der Beine

Beinschwellungen

Langes Stehen, Sitzen, Schwangerschaft, nicht funktionierende Venenklappen, erhöhte Salzaufnahme oder Medikamente sind die Hauptauslöser für Beinschwellungen und Schmerzen. Wenn auch Sie von ständig geschwollenen und schweren Füßen geplagt sind, ist es jetzt an der Zeit, etwas dagegen zu unternehmen.

Langes Stehen oder Sitzen mit gesenkten Beinen führt dazu, dass sich die Venenwände stärker ausdehnen als sie sollten. Sie sind schwach und unzureichend gespannt und können die Flüssigkeit, die sich in den Unterschenkeln ansammelt, nicht zurückhalten. Die Beine sind geschwollen, schwer, mit Wasser vollgesogen.

Bei Schmerzen, schweren Beinen und Schwellungen der Beine empfehlen wir den natürlichen Balsam Varikoflex, der eine hohe Konzentration an Rosskastanie und 12 anderen Heilpflanzen enthält. Diese spezielle Kombination kann bei geschwollenen und schweren Füßen Linderung verschaffen. Es enthält keine künstlichen Duftstoffe, Parabene oder Farbstoffe.

Auch innerlich verabreichte Kräuter können bei geschwollenen Füßen Linderung verschaffen. Flex Tee gegen Krampfadern und Beinschwellungen enthält wilde Himbeerblätter, wilde Brombeerblätter, Heidelbeerblätter, Ringelblume und wildes Stiefmütterchen.

Die Linderung von Schwellungen ist daher sehr wichtig, um eine weitere Schwächung der Blutgefäßwände zu verhindern. Die wirksame Kombination von Varikoflex Balsam und  Flex Tee kann Ihnen bei der Beseitigung von Beinschwellungen einen Schub geben.

Bei schweren und anhaltenden Beinschwellungen sind Vitamine in optimaler Dosierung ratsam. Zu den wichtigen und notwendigen Vitaminen gehört Vitamin P, ein Bioflavonoidkomplex, der die natürliche Genesung unterstützt.

Kommen zu den geschwollenen Beinen noch Krämpfe hinzu, kann auch eine Ernährung von innen helfen. Die Kombination von Kalzium und Magnesium bildet in der Calmag  Vitaminformel eine wirksame Zweierkombination, die das Problem von Schwellungen verringern und das Auftreten von Krämpfen lindern kann.


WARUM KOMMT ZU DEN SCHWELLUNGEN AN DEN BEINEN?

Geschwollene Beine verderben nicht nur den ästhetischen ersten Eindruck, sondern können auch unangenehm oder sogar schmerzhaft sein. Oftmals sind sie eine Begleiterscheinung einer schweren Krankheit. Fußschwellungen entstehen durch die Ansammlung von Flüssigkeit in den Weichgeweben. Eine häufige Ursache ist ein schlecht funktionierendes venöses oder lymphatisches System. Gesundheitsprobleme mit den Nieren, dem Herzen, der Leber oder eine nicht richtig funktionierende Schilddrüse sollten nicht übersehen werden.

Schwellungen an den Beinen können verschiedene Ursachen haben und dementsprechend äußert sich die Schwellung. Es kann das eine oder andere Bein betreffen, es kann schmerzen oder vom Knöchel aufwärts beginnen.


WIE BEHANDELT MAN SCHWELLUNGEN AN DEN BEINEN?

Bei Schwellungen der unteren Gliedmaßen muss zuerst herausgefunden werden, was die Ursache der Schwellung ist. Insbesondere muss festgestellt werden, ob die Schwellung auf ein orthopädisches Problem zurückzuführen ist oder mit einer allgemeinen inneren Erkrankung einhergeht.

Wenn die Schwellung regelmäßig wiederkehrt, ist es Zeit für einen Besuch beim Hausarzt. Er oder sie wird fachärztliche Untersuchungen und die anschließende Behandlung der Schwellung vorschlagen. Die Ursache der Schwellung wird durch eine Ultraschalluntersuchung der Blutgefäße, der Gliedmaßen, eine Blutanalyse oder eine eventuelle Untersuchung festgestellt.

In manchen Fällen erfordert die Ermittlung der Ursache der Schwellung den Besuch einer spezialisierten Ambulanz - einer Klinik für Innere Medizin, einer kardio-angiologischen Klinik, einer Dermatologie oder Orthopädie.

Auf der Grundlage der Untersuchungsergebnisse wird der Arzt die geeignete Behandlung der Beinschwellung festlegen.


WAS HILFT GEGEN GESCHWOLLENEN BEINEN?

Sitzende oder stehende Tätigkeiten können zu Schwellungen an den Füßen führen. Sie sind besonders gefährdet, wenn Sie sich nicht bewegen. Bewegen Sie sich deshalb und strecken Sie Ihre Beine (Tipps: Fahren Sie nicht mehr mit dem Aufzug, gehen Sie zu Fuß zur oder von der Arbeit, legen Sie die Beine hoch).

Vor allem in der zweiten Schwangerschaftshälfte können schwangere Frauen geschwollene Füße haben. Dies ist der Fall, wenn die Frau mehr Wasser im Körper einlagert. Wie kann man das Auftreten von Schwellungen in der Schwangerschaft reduzieren? Wechseln Sie einfach häufig die Position, bleiben Sie in Bewegung und machen Sie jeden Tag einen kurzen Spaziergang. Ein guter Trinkrhythmus ist ebenfalls wichtig.

Wie kann man Schwellungen vermeiden? Passen Sie die Salzmenge in Ihrer Ernährung an. Die empfohlene Menge beträgt etwa 10 g für einen Mann und 8 g für eine Frau. Ergänzen Sie Ihre Ernährung mit kaliumhaltigen Lebensmitteln. Versuchen Sie, regelmäßig Petersilie, Avocado, Thunfisch, Spinat, Schnittlauch oder Bananen zu essen. Achten Sie neben Kalium auch auf eine ausgewogene Zufuhr von Magnesium, das bei vielen Menschen in der Ernährung zu kurz kommt. Essen Sie mehr Bohnen, Nüsse, Eier und Joghurt. Magnesium wirkt sich gleichzeitig positiv auf Schwellungen und Krämpfe aus.

Schwellungen sind unter anderem darauf zurückzuführen, dass die Lymphe nicht richtig funktioniert. Versuchen Sie es deshalb mit einer Lymphmassage. Auch Bewegung ist die richtige Wahl, denn sie bringt das Blut im Körper zum Fließen. Das liegt daran, dass die Schwerkraft sie auf natürliche Weise unten hält. Außerdem sollten Sie beim Duschen abwechselnd heißes und kaltes Wasser verwenden, damit das Blut gut zirkulieren kann.Apfelessig ist ein bewährtes Hilfsmittel. Reiben Sie die schmerzenden und geschwollenen Stellen mit Essig ein oder tauchen Sie sie in mit Apfelessig versetztes Wasser.Vergessen Sie nicht die Salben und Wickel. Setzen Sie auf die Qualität ihrer Inhalte. Greifen Sie zu Silberweidenrinde, Aloe vera, Kampfer oder Ringelblume. Diese lindern nicht nur die Schwellung, sondern auch den Schmerz.

Varikoflex Balsam (250 ml)

30,00€ inkl. MwSt.
(Grundpreis 12,36 € pro 100 ml)
Ohne MwSt.: 25,00€

Die geschützte Formel kombiniert bis zu 14 Kräuterextrakte, die die Grundlage traditioneller Naturheilverfahren im Kampf gegen Krampfadern bilden. Es hilft die Bildung von Schwellungen zu reduzieren, insbesondere im Bereich der Beine und Knöchel, und wir

Produktdetail

Vitamin E, 100 Kapseln

25,90€ inkl. MwSt.
 
Ohne MwSt.: 21,58€

Vitamin E ist ein bekanntes Antioxidans, es hilft, oxidativen Stress zu beseitigen. Ausreichend Vitamin E ist für das reibungslose Funktionieren des Immunsystems, die Gefäßgesundheit und die Gesundheit der Haut unerlässlich.

Produktdetail

Vitamin P - Flavonoide bei Krampfadern, 60 Stk

27,60€ inkl. MwSt.
 
Ohne MwSt.: 23,00€

Das Nahrungsergänzugsmittel Vitamin P - Flavonoide (60 Kapseln) ist eine geeignete Wahl für alle, die an sog. Symptome der chronischen Veneninsuffizienz und an andere Gefäßerkrankungen leiden. Krampfadern und Hämorrhoiden gehören zu den bekanntesten Manif

Produktdetail

Varikoflex im preiswerten Doppelpack

53,40€ inkl. MwSt.
60,00€ (-12 %)
(Grundpreis 12,36 € pro 100 ml)
Ohne MwSt.: 44,50€

Für Krampfadern, schmerzende und geschwollene Beine und für schwere Beine. Die Rosskastanie und andere 12 natürliche Kräuter helfen bei Schwellungen und tragen zur Verstärkung der Gefäßwände bei.

Produktdetail
Produkt 1 bis 4 von 4